Finally I start my scrapbook!

(Deutsch unten)

Hey people,

currently, I’m on an adventure, as you know. I meet so many new people, travel a lot and I enjoy my life. Should I collect the moments? Definitely! But how? This question was a long time in my mind. In the au pair community, many people talk about it and most of them do nothing, do a photo album, write a diary or make a scrapbook. Of course, it’s up to you, what you gonna do. In my opinion, it’s a great project and you can be creative. At the beginning it was clear that I want to write diary. It’s more detailed and personal, something that is just for me. A good way to process your feelings and your experiences. Then I wondered what else could I do, because I would like to show my family and friends something when I come back. First I have all the work but then I have the memories my whole life long. All the great picture that I did, together. Who want to see my thousand (sometimes almost the same) pictures on my phone? I wouldn’t want that either! 😀 So a photo album is too boring, too expensive and not very creative for me. I also have some tickets (plane tickets, baseball ticket… ) that I want to put it somewhere. Thats’s why I chose the scrapbook.

I didn’t started right way. “You have still time for that in the future.”, I kept telling that to myself. By staying in America for two years, more and more memories will coming along and now I’m at the point where I realized if I don’t start now then I never would to that. But how should I start?

fullsizeoutput_11f4

The deciding point was that I printed for a family member pictures for his birthday because I did a birthday card. It was a lot of fun and I was really to start my scrapbook. First at all, I look through my pictures. I tell you that is so much work if you take a lot of photos. A few days later I notices that Walgreens has an offer that 100 pictures (size 4*6) cost only 10 cent per photo. Actually I wanted small pictures for my book but it was pricey. At the end I had 419 pictures printed… 419 pictures that were the bests in 14 months US. Thus, I’m up to date with my experience here before the journal goes on in the summer. However, I underestimated how much effort it will takes. Customize each page individually. I don’t want to imagine how many hours I’ll sit at it. But it will be worth it at the end. I think back to the times of the pictures and I’m happy what I saw already of the US.

fullsizeoutput_11d4

For my scrapbook, I look at the store “Micheals”, this a dream for every craft enthusiast. The prices may seems expensive first but they have many discounts options. Another reason why I didn’t started was that I looked for the perfect scrapbook. I wanted something that had the American flag or the world map on the cover but I didn’t found anything in stores that I looked. So, I drove to the Micheals store and I took two scrapbook with me (not the big ones). I like the books but they aren’t exactly what I wanted. They didn’t fit 100 percent in the travel world but that’s okay. Also, I brought color paper in red, dark blue, light blue, green and white and I found a little very colorful. Couple of months later I bought stickers because they were on sale. My progress with the first book is slowly but it’s almost done. Well, so the pictures are in it and now I must arrange every site. Unfortunately, the book goes to New Year (not even a year). Therefore, I suspect that I’ll need a third scrapbook and these will be super heavy then. Because, my first book weights almost 4,4 pounds.

Wish me luck that I’ll continue my work!

Best,

Saskia ❤

—————————————————————————————————————————————–

Hey ihr lieben,

wie ihr wisst, bin ich momentan auf einer langen reisen. Ich lerne viele neue Leute kennen, reise viel und genieße mein Leben. Sollte man diese Zeit nicht festhalten ? Auf jeden Fall! Nur wie? Diese Fragen habe ich mir gestellt. In der Au Pair Community, wird darüber auch viel nachgedacht und die meisten entscheiden sich schlussendlich dagegen, machen ein Fotoalbum, schreiben Tagebuch oder basteln ein Scrapbook zusammen. Natürlich ist es jedem selber überlassen, was er machen möchte. Jedoch, finde ich es super dieses Projekt anzugehen und sich kreativ auszuleben. Schon ganz am Anfang war es für mich klar, dass ich Tagebuch führen möchte. Es ist einfach nochmal eine Spur detaillierter und persönlicher, etwas was nur für mich ist. Dann überlegte ich, was ich noch machen könnte, da ich gerne meinen Freunden und meiner Familie, die Dinge, die ich erlebt habe zeigen möchte und es wäre schön wenn ich alle guten Bilder gleich zusammen habe. Wer will schon meine Tausenden, teilweise gleichen Bilder auf meinem Handy sehen? Darauf hätte ich selber keine Lust 😀 Fotoalbum war mir zu langweilig, zu teuer und zu unkreativ. Ich wollte gerne die Bilder in der Hand halten. Außerdem hatte ich noch einige Tickets (Flugtickets, Baseballticket…) und deswegen ist meine Wahl auf das Scrapbook gefallen.

Ich schob es lange vor mir hin… “DU hast noch Zeit.”, sagte ich mir immer wieder und ich packte es nicht an. Dadurch, dass ich zwei Jahre in Amerika bleibe kommt immer mehr dazu und ich bin nun an einem Punkt gelangt an dem mir klar wurde , wenn ich jetzt nicht anfangen, dann wird das niemals was.  Doch wie soll ich beginnen?

Der entscheide Punkt war, dass ich für einen Familienmitglied, welches Geburtstag hatte, Bilder ausgedruckt habe und eine Karte gebastelt habe. Es hat mir super viel Spaß gemacht und ich war bereit endlich mein Scrapbook anzufangen. Zu allererst habe ich meine Bilder durch geschaut. Ich sage euch, dass ich echt Arbeit… Wenige Tage später habe ich bemerkt, dass Walgreens ein Angebot hatte, dass 4*6 Bilder ab 100 Stück nur 10 cent gekostet haben und da musste ich einfach zu schlagen. Eigentlich wollte ich die Bilder kleiner ausdrucken also auf ein 4*6 Format zwei Bilder aber es wäre teuerer und mehr Arbeit die Bilder rauszusuchen. Am Ende hatte ich 419 Bilder ausgedruckt… 419 Bilder, die in 14 Monaten entstanden sind. Somit bin ich mit den Bildern auf dem aktuellsten Stand bevor das Reise im Sommer weiter geht. Jedoch habe ich unterschätzt, wie viel Aufwand es sein wird. Jede Seite individuell zu gestalten. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie viele Stunden ich daran sitzen werde. Aber es wird sich schlussendlich lohnen und es macht auch super viel vergnügen. Ich denke an die einzelnen Situationen zurück und bin happy, wie sich alles entwickelt hat.

Für mein Scrapbook habe ich bei dem Store “Micheals” nachgeschaut, dieser ist ein Traum für jeden Bastelliebhaber. Die Preise mögen erstmal teuer erscheinen, doch sie haben viele Rabatt Aktionen. Das heißt, immer mal wieder reinschauen und dann zuschlagen. Ein weiterer Grund warum ich noch nicht begonnen hatte, war das ich nach dem “Perfekten Scrapbook” Ausschau gehalten habe. Ich wollte gerne etwas bei dem das Cover eine USA Flagge hatte oder eine Weltkarte aber ich fand nichts, was dem entsprach und nicht allzu teuer war. Ich nahm nachher zwei D4 Scrapbbooks mit. Auf dem einem waren Blumen zu sehen und es stand “All good things are wild and free”, das zweite war eher sehr bunt mit hellen Farben und vorne steht drauf “If you have Family you have everything”. Ich weiß so hundert prozentig passen die Bücher nicht zum Reise Scrapbook aber ich waren im Angebot und sie sahen schön aus. Am gleichen Tag kaufte ich mir noch Farbige Blätter (Blau, Rot, Weiß, Grün, dunkel und hell blau) für den Hintergrund und ich fand einen kleinen Blog mit super vielen bunten Mustern. Paar Monate später habe ich mir doch Sticker gekauft, da sie im Angebot waren. Es geht langsam voran und das erste Scrapbook ist fast fertig. Naja, also ich habe die Fotos schon eingeklebt und demnächst muss noch jede Seite gestalten. Leider geht dieses Buch nur bis Silvester. Daher vermute ich, dass ich ein drittes Scrapbook brauchen werde. Diese werden dann super schwer werden. Mein erstes Buch wiegt jetzt schon fast zwei Kilo.

Drückt mir die Daumen, dass ich dran bleibe.

Liebe Grüße,

Saskia ❤

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s