Gedanken #2

Die Welt ist so kompliziert. Wir machen uns ständig Gedanken über alles und jeden, anstatt unser Leben zu leben. Jedoch musst du so viele Regeln und Gesetze beachten. Wozu brauchen wir Geld? Würden wie alle so viel nehmen, wie wir tatsächlich bräuchten, gibt es auf der Welt keinen mehr der Hungern muss. Wozu stellen wir uns über andere? Obwohl wir alle gleich sind und natürlich auch gleich behandelt werden sollen. Wozu töten Menschen andere? Hat nicht jeder das Recht zu leben!? Es liegt in der Natur, dass du nicht mit jedem klar kommst. Du kannst aber die andere Person respektieren. Kein Tod, kein Leid… wie wäre es? Doch, dass würde es nie geben. Manchmal kommt mir die Politik der “Großen” vor, wie ein Spielplatz für Erwachsene. Der lauter brüllt, gewinnt, bei Streit wird gehauen. Der Unterschied ist nur, dass es jetzt gefährliche Spielzeuge gibt, an denen das Leben der Bevölkerung abhängig ist. Was momentan in Aleppo passiert ist schrecklich und  wir alle schauen weg. Aber wir müssen handeln, um ein freies und glückliches Leben zu führen. Frieden auf der Erde… Es liegt noch so unglaublich weit entfernt.

 

“Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt.” -Jonathan Swift

treatyoubetterwiths ❤

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s